Wellness-Beiträge

Zeige Eintrag 11 bis 20 von 75

19.01.2011
Destination Spas: Centers for REAL Wellness
REAL wellness, unlike plain vanilla wellness, is less about preventing problems, more about boosting prospects for a higher quality of life. Unlike corporate wellness programs which seek to lower health risks, the nature of REAL wellness is to promote, advance and otherwise boost not only health status but joy in livining. Some top-of-the-line destination spas can seize the day by gradually adding REAL wellness educational elements to their current offerings. In this way, they could address a growing consumer desire for more joy in life and related quests for new learning tracks and experiences.  



28.11.2010
Wellness – Weitaus mehr als praktizierter Hedonismus
Ein konstruktives Plädoyer für gesundheitstouristischen Zukunftsszenarien
(Cassens, M.; Meyer, W.; Dohnal, K.; Stosiek, N.)  



15.11.2010
Ein bisschen Spa muss sein
Lass mal los, schwitz dich frei, spül dich durch – warum die Deutschen ständig nach Entspannung suchen.  



03.01.2010
Wie wird aus einem Moment ein Stern?
Wohlgefühl vermarkten: Emotion, Persönlichkeit und Qualität  



03.01.2010
Gute Vorsätze für das neue Jahr
Aktuelle Umfragen zeigen: 2010 könnte ein Wellnessjahr werden  



28.12.2009
Medical Wellness: Echter Trend oder trügerischer Irrweg?
(Verfasser: Lutz Hertel)
In den letzten Jahren hat der Begriff Medical Wellness eine erstaunliche Karriere gemacht – jedoch offenbar hauptsächlich in Form von Pressemeldungen,Verheißungen und Spekulationen.  



25.12.2009
Das Geschäft mit Entspannung: Was bringt es dem Kunden?
Entspannung ist das heute wohl am meisten fehlende Glied in der Kette des Wohlbefindens. Allerlei Geräte versprechen Abhilfe. Was ist davon zu halten. Lutz Hertel, Diplom-Psychologe und Vorsitzender des Deutschen Wellness Verbandes, beurteilt einige der kommerziellen Angebote.  



07.08.2009
Authentisches Marketing für Spa, Wellness und Gesundheit
- Der Schlüssel zum Wellness-Gast  



07.08.2009
Bringen Sie „Wellness“ auf den Tisch!
Viele Hotels positionieren sich als Wellness-Hotel oder haben ihr Spektrum zumindest um eine Wellness-Abteilung erweitert. Daher ist es eigentlich unverständlich, dass „Wellness“ in vielen Fällen an der Schwelle zum Restaurant halt macht.  



12.12.2008
Waschbrettbauch als Lebensziel
Das Problem des Medikamentenmissbrauchs im Freizeitsport kann nicht über Gesundheitsaufklärung gelöst werden, sondern nur dadurch, dass Menschen Spielräume zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit bekommen, die über das Modulieren des eigenen Körpers hinausgehen.  



zurück  

 

Fördermitglieder