Das Deutsche Wellness Zertifikat für Spa und Day Spa

Der Deutsche Wellness Verband vergibt das Deutsche Wellness Zertifikat als renommiertes Qualitätssiegel auch an Spa- und Day-Spa-Betriebe. Die erste erfolgreich überprüfte Spa-Anlage in Deutschland war das Fleesensee SPA in der Ferienanlage Land Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern. Susanne Frase, die damalige Betriebsleiterin, hatte sich um ein Premium-Zertifikat beworben, das es in den Qualitätsstufen SEHR GUT und EXZELLENT gibt. In einer zweitägigen anonymen Betriebsprüfung wurden über 1.000 Einzelkriterien bewertet. Am Ende lautete das Prüfungsergebnis SEHR GUT. Das Fleesensee SPA gehöre aufgrund der Größe der Anlage und der Professionalität des Angebotes ohne Zweifel zu den Top Spas in Deutschland, urteilte der mit der Prüfung beauftragte Sachverständige.

Sie haben die Wahl zwischen Basis- und Premium-Auszeichnung

Neben diesem anspruchsvollen Testverfahren bietet der Deutsche Wellness Verband aber auch eine kleinere (damit auch günstigere) Variante an, das „Basis-Zertifikat“. Es wurde erstmals an das Voshövel SPA des niederrheinischen Landhotels Voshövel vergeben. Inhaber Werner Klump entschied sich, nicht sein komplettes Hotel, sondern zunächst nur den neuen Spa-Bereich begutachten zu lassen. In diesem Fall kam der Tester angemeldet und überprüfte in einer offenen Inspektion rund 500 Qualitätsaspekte, ebenfalls mit positivem Endresultat.

Voraussetzungen zur Verleihung des Deutschen Wellness Zertifikats an Spas und Day-Spas

Nicht nur die großen Spa-Betriebe und Hotels der Wellnessbranche, sondern auch Day Spas ab einer Betriebsfläche von 200 qm und kleinere Beauty Spas können sich um das Deutsche Wellness Zertifikat bewerben und ihren Kunden damit geprüfte Qualität signalisieren. Entscheidend ist, dass folgende grundlegenden Standards erfüllt werden.
  1. Die Infrastruktur umfasst mindestens 200 qm Nutzfläche mit Rezeption, separatem Umkleidebereich, separatem Behandlungsbereich mit mindestens 4 Behandlungsräumen, davon mindestens ein Raum mit Dusche oder Behandlungswanne, mindestens zwei der typischen Spa-Einrichtungen (Sauna, Dampfbad, Schwimmbad, Whirlpool, Hamam, Rasul, etc.), separatem Ruhe- und Entspannungsbereich mit Liegen sowie separatem gastronomischer Bereich und sanitäre Räumlichkeiten.
    BEAUTY SPA: Mindestes Rezeption, 2 Behandlungs-/ Anwendungs-Räume, sanitäre Räumlichkeiten.
  2. Der Kunde trifft auf eine klar erkennbare Service-Qualität, spürbar durch ein gut strukturiertes Informationsangebot, eine umfassende räumliche und menschliche Wohlfühl-Atmosphäre und eine individuelle Ansprache und Betreuung der Gäste.
  3. Das Angebot umfasst Gesichtsbehandlungen, Körperbehandlungen, Bäder und sonstige Wasseranwendungen, Körperpackungen, Peelings, Massagen. Neben qualifizierter Beratung zur Körperpflege gibt es mindestens ein weiteres qualifiziertes Beratungs- oder Trainingsangebot aus den Bereichen Ernährung, Entspannung, Bewegung/Fitness, gesunde Lebensführung.
    BEAUTY SPA: Gesichtsbehandlungen, Körperbehandlungen, Massagen, qualifizierte Beratung zur Körperpflege zu Hause.
  4. Es werden schriftliche Anleitungen und Anregungen (Körperpflegetipps, Trainingspläne, Kochrezepte, Übungen zum Stressabbau) für zu Hause zum Mitnehmen angeboten, zwecks Förderung der Gesundheitskompetenz und für den nachhaltigen Transfer des gesundheitlichen Wohlbefindens in den Lebensalltag der Gäste.
  5. Die Gäste erhalten ausschließlich qualifizierte Behandlung und Beratung. Die Qualifikation aller Mitarbeiter/innen muss durch einen anerkannten Ausbildungsabschluss im jeweiligen Berufsfeld belegt sein. Für angebotene spezielle Methoden und Techniken (z.B. Massagen, Ayurveda, Thalasso) muss ein entsprechendes Weiterbildungszertifikat nachgewiesen werden.
  6. Mindestens zwei verschiedene berufliche Qualifikationen aus den Bereichen Kosmetik, Gesundheit, Bewegung, Ernährung, Psychologie, Medizin müssen im Betrieb ständig vertreten sein. Dabei ist es durchaus möglich, dass eine einzige Person zwei oder mehrere Berufsabschlüsse in den genannten Bereichen vorweisen kann.
    BEAUTY SPA: Ständige Präsenz von mindestens einer Person mit einer abgeschlossenen beruflichen Grundausbildung aus den Bereichen Kosmetik, Massager oder Medizin.
  7. Das Speisen- und Getränkeangebot muss einen klaren Bezug zu gesundem Genuss erkennen lassen: Frisch-Produkte bei Obst und Gemüse, wenig Convenience-/Dosenprodukte, fettarme und nährstoffschonende Zubereitung, zuckerfreie Erfrischungsgetränke.
    BEAUTY SPA: Mindestens kleines Angebot an Speisen und Getränken mit klarem Bezug zu gesundem Genuss, also keine Convenience-/Dosenprodukte, fettarme und nährstoffschoenende Zubereitung, ungesüsste Erfrischungsgetränke.
  8. Der Schutz von Gesundheit und Umwelt ist durch vollständige Rauchfreiheit des Betriebes und eine umweltbewusste Betriebsführung zu gewährleisten.


Der Weg zum Deutschen Wellness Zertifikat für ein Spa oder Day Spa

Wer sich um das Deutsche Wellness Zertifikat bewerben möchte, erhält vom Deutschen Wellness Verband ein entsprechendes Formular sowie einen Fragebogen, in dem alle genannten Anforderungen im Detail abgefragt werden. Werden die notwendigen Voraussetzungen erfüllt, erhält der Betrieb die Zulassung zu einer Inspektion (Basis-Zertifikat) oder zu einem Mystery Check (Premium-Zertifikat), je nach Antragstellung.

Sowohl bei der Inspektion, als auch beim Mystery Check müssen 75 Prozent der möglichen Punkte erreicht werden. Wer es schafft, erhält die Auszeichnung für zwei Jahre zuerkannt und kann das Zertifikat in jeglicher Form in der Werbung einsetzen. Auch der Deutsche Wellness Verband empfiehlt die mit dem Deutschen Wellness Zertifikat ausgezeichneten Spas, unter anderem auf seinen Internetseiten und über die Pressearbeit.

Die Kosten liegen zwischen 1.450 und 2.450 EUR netto. Hinzu kommen die notwendigen Reise- und Verbrauchsspesen des Prüfers.


Antrag zum Download




Deutsches Wellness Zertifikat
[PDF-Datei, 492 KB]




Mit dem Deutschen Wellness Zertifikat die eigene Qualität unter Beweis stellen

Mit dem Deutschen Wellness Zertifikat können Sie in Ihren Geschäftsräumen sowie vom Briefpapier über Ihre Internetseiten bis hin zum Eintrag in den Katalogen oder Internetseiten Ihrer Marketingpartner Ihre Qualität eindrucksvoll und überzeugend herausstellen.