Aquarobic / Aqua-Gymnastik


Video


 
 

Definition

Aquarobic, auch Aqua- oder Wassergymnastik genannt, bezeichnet Bewegungsübungen im Wasser.


Methode

Gymnastik im Wasser ist für alle geeignet, die ihre Wirbelsäule, Gelenke und Sehnen nicht übermäßig belasten dürfen oder wollen. Zusatzgeräte und musikalische Begleitung erweitern das Fitnessprogramm. Wasser ist 800-fach dichter als Luft und erfordert viel Kraft. Aber durch den Auftrieb des Wassers wird der Körper entlastet. Der Wasserdruck vertieft die Atmung, das heißt die Ausatmung wird einerseits erleichtert, die Einatmung andererseits erschwert - auf diese Weise aber die Atemmuskulatur trainiert. Der Wasserdruck verringert auch die Pulsfrequenz um bis zu 20 Schläge pro Minute und erleichtert den venösen Blutrückfluss aus den Beinen zum Herzen.


Beurteilung

Wie bei kaum einer anderen Sportart wird bei Aquarobic der ganze Körper und nicht nur einzelne Partien gelenkschonend trainiert.


Literatur





zurück