Akupressur


Definition

Akupressur kommt von Acus = Spitze, Nadel oder Punkt; premere = drücken; Akupressur wird demzufolge auch als "Druckpunktmassage" bezeichnet.


Ursprung

Die Akupressur hat ihren Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Demnach bedeutet Gesundheit das ungehinderte Fließen der Lebensenergie Qi. Dies ist nur dann möglich, wenn sich die beiden Energiequellen Yin und Yang in Harmonie befinden. Wenn diese Harmonie z.B. durch einen ungesunden Lebensstil oder unausgewogene Ernährung gestört ist, kann die Disharmonie zu Krankheiten führen.


Methode

Zum Ausgleich der Energie reizt oder beruhigt der Therapeut die Akupunkturpunkte, die den Meridianen entlang auf dem ganzen Körper verteilt sind. Dies ist nicht nur durch Nadelstiche, sondern auch durch eine Druckmassage möglich. Auf diese Weise soll gezielt Energie zugeführt oder abgeleitet werden können.


Beurteilung

Da Akupressur zur Schmerzlinderung angewandt wird, werden unter Umständen wichtige Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung nicht frühzeitig erkannt und behandelt. Deshalb sollte die Akupressur nicht ohne vorhergehende ärztliche Untersuchung durchgeführt werden.


Literatur





zurück