Gesundes Herz - Erfolg mit dem Programm von Prof. Dean Ornish

Das revolutionäre Programm von Prof. Dr. Dean Ornish in Deutschland

Sie interessieren sich für die erfolgreiche Herztherapie nach Prof. Dr. Dean Ornish? Der Deutsche Wellness Verband e.V. bietet Ihnen Unterstützung in Form von persönlicher Beratung, regelmäßigen Informationen, ambulanten Ornish-Herzgruppen, Tagesseminaren und praktischen Anleitungen und Hilfen für zu Hause.

Der Deutsche Wellness Verband ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der bundesweit tätig ist, um die Gesundheit und Lebensqualität der Bevölkerung in Deutschland zu verbessern. Mitglieder sind neben Privatpersonen unter anderem auch beruflich für die Gesundheit engagierte Menschen wie Ärzte, Psychologen, Bewegungs- und Entspannungstherapeuten, Ernährungsberater und Gesundheitswissenschaftler, die gemeinsam für eine ganzheitliche Betrachtung und Behandlung des Menschen arbeiten. Das Gesundheitsprogramm von Prof. Dr. Dean Ornish ist ein Schwerpunkt der bundesweiten Verbandsarbeit.

Unser Verband war personell und organisatorisch maßgeblich an den deutschen Forschungsarbeiten zum Ornish-Programm beteiligt. Wenn Sie an den wissenschaftlichen Publikationen interessiert sind, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Nach Abschluss der Forschungsarbeiten übernahm der Deutsche Wellness Verband die weitere fachliche Betreuung der an der Studie beteiligten Herzpatienten. Inzwischen wurden mehrere hundert Patienten von uns geschult und zum Teil langjährig ambulant betreut. Dies sind die Grundsätze eines herzgesunden Lebensstils nach Prof. Dr. Dean Ornish


Das leistet der Deutsche Wellness Verband für Sie

Der Deutsche Wellness Verband e.V. in Düsseldorf bietet kompetente Unterstützung bei der Lebensstiländerung nach dem Programm von Prof. Dr. Dean Ornish. Dazu gehören:


Ambulantes Ornish-Programm - Unterstützung durch die Gruppe

Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt 5,50 EUR. Der Mitgliedsbeitrag für die Teilnahme an der Ornish-Herzgruppe in Düsseldorf beträgt zusätzlich 15 bis 27 EUR pro Monat. Der Höchstbetrag gilt für die Teilnahme am vollen Programm:

Unser Team (von links nach rechts):

Evelis Grohmann, Lehrerin für Herz-Yoga
Inge-Martina Krause-O´Shaughnessy, Ernährungsmedizinische Beraterin und Diätassistentin, Expertin für die Herzgenuss-Ernährung
Lutz Hertel, Dipl.-Psychologe, Schwerpunkt Psychokardiologie

Für die kardiologische Betreuung steht das ärztliche Team um Dr. med. Karel Augusta zur Verfügung (Praxis im Haus).

Teilnehmer der Ornish-Herzgruppe können gerne ihre Partner zu den Gruppentreffen mitbringen (Partner zahlen nur den halben Mitgliedsbeitrag).
Wichtig: Die Teilnehmer müssen vor Aufnahme in die Herzgruppe mit dem Rauchen aufgehört haben.

Kostenerstattung

Im Einzelfall werden die Kosten von den Krankenkassen, zumindest anteilig, übernommen. Nachfragen lohnt sich. Der Verband stellt entsprechende Teilnahmebescheinigungen aus.

Außerdem können Sie alle Beiträge bei der Jahressteuererklärung einbringen. Der Verband stellt Ihnen eine Spendenquittung aus.

Kontaktadresse

Deutscher Wellness Verband e.V.
Neusser Str. 35
40219 Düsseldorf
Ansprechpartner: Heike Plum
Tel.: (0211) 168 20 - 90
Fax: (0211) 168 20 - 95
E-Mail: info@wellnessverband.de
Telefonische Sprechstunden Montag bis Freitag 9.00 - 13.00 Uhr.

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied in unserer bundesweiten Ornish-Herzgruppe, einer Gemeinschaft Gleichgesinnter, die Sie auf Ihrem Weg zu einem gesünderen Herz unterstützt!


Mitgliedsantrag

Sie können uns Ihren Antrag per Post oder auch per Telefax zusenden. Wenn Sie an der Teilnahme in unserer aktiven, ambulanten Herzgruppe interessiert sind, rufen Sie bitte unsere Geschäftsstelle an.

Das sollten Sie noch wissen:

Therapieschwerpunkt 1: Stressabbau

Am gefährlichsten für den Herzkranken scheint der Stress zu sein, der durch soziale Isolation verursacht wird. Herzkranke, so die Erkenntnisse von Dr. Ornish, sind in ihrem Leben häufig seelisch verletzt worden. Darum haben sie eine Schutzmauer um sich herum aufgebaut und isolieren sich damit.

In den Gruppengesprächen werden die Teilnehmer motiviert, wieder ihr Herz zu öffnen, wieder Vertrauen zu gewinnen zu sich selbst und zu ihren Mitmenschen. Durch das Mitteilen und Ausdrücken der wahren Gefühle wird ein massiver Stressabbau bewirkt. Dr. Ornish hat herausgefunden, dass so ein ganz wesentlicher Effekt für die Heilung des Herzens erzielt werden kann.

Zusätzlich wird durch ein speziell entwickeltes Entspannungstraining für Herzkranke eine Beruhigung des Nervensystems bewirkt. Mit einfachen, speziell für Herzkranke ausgewählten Übungen aus dem klassischen Yoga wird auf diese Weise die Anfälligkeit gegenüber Ärger, Aufregung und Verspannungen sofort spürbar verringert. Die tägliche Anwendung dieses Programms führt zu einer Weitung des Herzraumes und zu innerer Beruhigung, was als sehr wohltuend empfunden wird.

Therapieschwerpunkt 2: Herzgesund essen

Auch das Essen und Trinken hat großen Einfluss auf die Herzkrankheit. Deshalb empfiehlt Dr. Ornish einen rigorosen Kurswechsel: Alles Herzschädliche wird vom Speiseplan gestrichen. Das Ergebnis ist eine schmackhafte und abwechslungsreiche vegetarische Küche, zu der in den letzten Jahren - auch von deutschen Patienten schon weit über tausend Rezepte entwickelt wurden.

Die drastische Einsparung von Fett (auch von Pflanzenölen) hilft nicht nur bei der Senkung erhöhter Cholesterinwerte, sondern wirkt auf viele andere Arten positiv auf den gestörten Stoffwechsel. Die überwiegend pflanzlichen Zutaten versorgen den Körper darüber hinaus mit einer Vielzahl von Herz-Schutzstoffen. Was anfangs als schwierige Umstellung erscheint, wird in der Regel nach wenigen Wochen zu einer neuen Lebensgewohnheit mit großer Freude am Essen. Denn wer sich an die neuen Regeln hält, kann jeden Tag so viel essen, wie er will.

Therapieschwerpunkt 3: Herzgesunde Bewegung

Wer sich sportlich bewegt, sollte dabei nicht seine Belastungsgrenzen überschreiten. Dies gilt ganz besonders für herzgeschädigte Menschen. Dr. Ornish empfiehlt leichte, aber regelmäßige Ausdauer-Bewegung. Die individuell unterschiedliche Belastungsintensität für ein solches Herz-Ausdauertraining kann nur ein spezialisierter Internist oder Kardiologe mit Hilfe eines Belastungs-EKGs feststellen.

Mit dieser Vorgabe genügt ein täglicher Spaziergang von mindestens 30 Minuten, um einen Nutzen für das Herz zu erzielen. Andere günstige Bewegungsformen sind Radfahren, Schwimmen oder Skilanglauf. Größere sportliche Belastungen können für Herzkranke echte Lebensgefahr bedeuten. Deshalb sollte besonders in diesem Punkt der Ehrgeiz strikt gebremst werden. Auch eine Pulsuhr kann helfen, die Grenzen nicht ungewollt zu überschreiten.

Unterstützung durch Gruppe und Lebenspartner

Am besten ist es, Partner oder Partnerin machen alles mit. Denn nichts fällt schwerer, als für sich allein die eingefahrenen Gewohnheiten aufzugeben. Der Änderungsprozess dauert einige Zeit. Deshalb ist es neben der Unterstützung durch den Lebenspartner auch sinnvoll, mindestens ein Jahr lang an einem wöchentlichen Treffen in einer speziell auf dieses Programm ausgerichteten Herzgruppe teilzunehmen.

Ärztliche Betreuung, Medikamente und Operationen

Dr. Dean Ornish konnte zwar beweisen, dass sich der Gesundheitszustand seiner Patienten ohne Operationen und ohne Medikamente in vielerlei Hinsicht verbesserte. Dennoch sind Operationen und Medikamente nicht immer vermeidbar. Durch die Lebensstiländerung bleiben jedoch oft weitere Operationen erspart und man kommt mit der Zeit in vielen Fällen weitgehend oder ganz ohne Herz- und Cholesterinmedikamente aus. Auch die von uns angebotenen ambulanten Ornish-Herzgruppen werden von einem erfahrenen und mit dem Ornish-Programm vertrauten Kardiologen begleitet, der bei Bedarf die Gruppentreffen besucht und den teilnehmenden Patienten darüber hinaus in seiner kardiologischen Praxis zur Verfügung steht.

Das finden Sie hier weiterhin ...

Was bisher als unmöglich galt, ist Dr. Dean Ornish mit seinen Herzpatienten gelungen: bereits verschlossene Herzkranzgefäße ohne chirurgische Eingriffe und ohne Medikamente wieder zu öffnen. Auf dieser Website stellen wir Ihnen Dr. Dean Ornish, den Mann, der mit seinen Mitarbeitern eine Revolution in der Herztherapie herbeigeführt hat und Berater im Weißen Haus in Washington war, vor.

Der Abschnitt über die wesentlichen Grundlagen des Ornish-Programms ist für den eiligen Leser gedacht, der in diesem Abschnitt die grundlegenden Gedanken zur Therapie und zur Prävention erfährt.

Es folgt die Vorstellung des Ornish-Programms durch Dr. Ornish himself. Sie finden darunter einen Vortrag, den Dr. Ornish 1997 anläßlich seiner Ehrung mit der Ludwig-Beckmann-Medaille in Deutschland hielt.

Abschließend folgen die Ergebnisse der "Lifestyle Heart"-Studie in einer vom wissenschaftlichen "Ballast" befreiten Fassung.

Zum Schluss finden sie eine Übersicht weiter führender Literatur  zu diesem Thema.