Gedichte und Tageslosungen

Rose_5

Carpe Diem Nutze den Tag

Yesterday is past
Tomorrow is uncertain
But doday is a gift
That is why it is called
The Present

Es gibt in jeder Woche zwei Tage, über die wir uns keine Sorgen machen sollten. Das Gestern ist vorbei. Alles Geld dieser Welt kann Dir das Gestern nicht zurückbringen. Du kannst keine einzige Tat, die Du getan hast, ungeschehen machen. Du kannst nicht ein einziges Wort zurücknehmen, das Du gesagt hast.

Der andere Tag, über den Du Dir keine Sorgen machen solltest, ist das Morgen mit seinen möglichen Gefahren.

Auch das Morgen hast Du nicht unter Deiner sofortigen Kontrolle. Morgen wird die Sonne aufgehen, entweder in vollem Glanz oder hinter einer Wolkenwand. Eines aber steht fest: Sie wird aufgehen! Bis sie aufgeht, solltest Du Dir über das Morgen keine Sorgen machen. Es ist noch nicht geboren.

Da bleibt nur ein Tag übrig, und der heißt heute. Versuche nur glücklich und erfolgreich zu sein. Genieße, was schön ist. Sei überzeugt, daß die Welt Dir zurückgibt, was Du ihrschenkst.

(Arthur Lassen)


Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben -
das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf
liegt alle Wirklichkeit
und Wahrheit des Daseins,
die Wonne des Wachsens,
die Herrlichkeit der Kraft.  Denn das Gestern
ist nichts als ein Traum
und das Morgen nur eine Vision.
Das Heute jedoch - recht gelebt -
macht jedes Gestern
zu einem Traum voller Glück
und das Morgen zu einer Vision voller Hoffnung.  
Darum achte gut auf diesen Tag.

aus dem Sanskrit


Herr,  Du weißt,
woher der Wind so stürmisch weht,
und Du gebietest ihm, kommst nie zu spät!
Drum wart'  ich still, Dein Wort ist ohne Trug.
Du weißt den Weg für mich, das ist genug.
H.V. Redern
Gebet aus Columbien
Sieh den Vogel dort in der Luft am Firmament
Er steigt höher und höher
Und seine Augen werden nicht blind
Er kann die Sonne sehen
So steigt meine Seele empor
Es kann Dich erfassen, großer Geist,
Dein Licht zeigt mir den Weg
Deine Liebe hat mich gerufen
Und ich lasse nichts zurück
Auch wenn ich noch so viel gezeugt und geboren habe
Es ist alles in Deiner Obhut

Ich bin frei
Ich bin Licht
Ich bin Liebe
Ich bin Dich, Großer Geist

In Deiner Obhut lasse ich alles
Was auf dieser Erde lebt
Meine Familie war nur Dein Geschenk
Mein Land Deine große Hochzeitsgabe
Und die Liebe, die ich von allen hatte,
War nur Dein Herz, großer Geist Ich steige auf zuDir
Ich lasse nichts zurück
Es ist alles in Deiner Obhut
Und ich bin bei ihnen
Sie haben nichts verloren
Denn meine Seele hat sie geliebt

a m e n


Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte*

Beim nächsten Mal würde ich mich trauen, mehr Fehler zu machen. Ich würde mich entspannen,ich wäre lockerer. Ich wäre alberner, als ich es auf dieserReise war. Ich würde weniger Dinge ernst nehmen. Ich würde mehr Chancen wahrnehmen. Ich würde mehr Reisen machen. Ich würde mehr Berge besteigen und mehr Flüsse durchschwimmen. Ich würde mehr Eis essen und weniger Bohnen. Ich hätte vielleichtmehr echte Sorgen, dafür aber weniger eingebildete.

Sie sehen, ich gehöre z:u den Menschen, die vernünftig und gesund leben,
Stunde um Stunde, Tag für Tag. Natürlich habeauch ich meine verrückten
Momente, und wenn ich alles noch einmal erleben sollte, hätte ich mehr
davon. Im Grunde würde ich versuchen, nichts anderes zu haben. Einfach
nur Momente, einen nach dem anderen, anstatt so viele Jahre immer
vorausschauend zu leben. Ich bin einer von denen, die nirgendwo hingehen
ohne ein Thermometer, eine Thermosflasche. einen Regenmantel und einen
Regenschirm dabeizuhaben. Wenn ich es noch einmal machen sollte, würde
ich mit leichterem Gepäck reisen.

Wenn ich mein Leben noch einmal leben sollte, würde ich im Frühling eher
und im Herbst länger barfuß laufen. Ich würde häufiger tanzen gehen. Ich
würde mehr Karussell fahren. Ich würde mehr Gänseblümchen pflücken.

* Associacion for humanistic Psychology, Newsletter 1


Mache jeden Tag zu Deinem besten

Gib jedem Tag die Möglichkeit, der beste in Deinem Leben zu werden. Nimm die Dinge so, wie sie kommen. Sorge aber auch dafür, daß sie so kommen, wie Du sie haben möchtest.Übe Dich in Geduld und Gelassenheit, und was Du säst, wird irgendwann aufgehen. Es kann nur das aufblühen, was Du gesät  hast. Je williger Du Deinem Inneren vertraust, desto besser gelingen Dir die Dinge des Lebens.

Arthur Lassen

Die Kunst des Glücklichseins

Die Kunst des Glücklichseins beherrschen nur wenige Menschen. Die meisten halten ihre Fehler und Schwächen für eine unabwendbare Tatsache. Eine rechte Einstellung zum Leben verlangt doch nur, sich selbst mit allen großen und kleinen Unzulängichkeiten zu mögen und natürlich auch die anderen so anzunehmen, wie sie sind. Nur Deine falschen Gedanken stehen Dir dabei störrisch im Wege.

Arthur Lassen


Wer sich darüber Sorgen macht,
was seine Freunde von ihm denken,
wäre erstaunt, wenn er wüßte,
wie selten sie es tun.

Arthur Lassen


Haben Sie auch schöne Gedichte und Tageslosungen, die auf diese Website passen? Senden Sie Ihre Ihre Gedichte.